Gedenkstele für Paul Arnsberg

Plan

Druck

Gedenktafel für Paul Arnsberg auf dem Paul-Arnsberg-Platz

Ort
Paul-Arnsberg-Platz, Ostend

Enthüllungsdatum
22. Mai 2011

Ausführung
Edelstahl mit Portrait, Höhe 160 cm, Gestaltung: Clemens M. Strugalla

Text der Tafel
Paul Arnsberg (1899 – 1978) entstammte einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Frankfurt und wuchs im Ostend auf. Nach der nationalsozialistischen Machtübernahme musste der Jurist und Publizist 1933 nach Palästina flüchten.
Im Jahr 1958 kehrte er nach Frankfurt zurück und unterstütze den Wiederaufbau der hiesigen Jüdischen Gemeinde. Er widmete sich der historischen Erforschung des Judentums in Hessen und Frankfurt, einer Welt, die von den Nationalsozialisten zerstört wurde.
Nach dem Tod von Paul Arnsberg führte seine Witwe Rosl Arnsberg (1908 – 2010) sein dokumentarisches Werk fort, um die Erinnerung an das jüdische Leben in Frankfurt am Main zu bewahren.

Gedenktafel für Paul Arnsberg, zweite Seite

Gedenktafel für Paul Arnsberg, dritte Seite

Zusätzliche Stichwörter
Institutionen/Orte/Begriffe:  Gedenkstele für Paul Arnsberg;  

  • Weitere Beiträge zu verwandten Themen
  • Institut für Stadtgeschichte  

    Impressum © Stadt Frankfurt am Main. Text erstellt 2015, aktualisiert am: 03.11.2015