Mahnmal der Homosexuellenverfolgung („Frankfurter Engel“)

Plan

Druck

Mahnmal der Homosexuellenverfolgung


Ort
Klaus-Mann-Platz (Schäfergasse/Alte Gasse)

Enthüllungsdatum
11.12.1994

Ausführung
Statue mit Texttafel, Gestaltung: Rosemarie Trockel




Text am Mahnmal
Homosexuelle Männer und Frauen wurden im Nationalsozialismus verfolgt und ermordet. Die Verbrechen wurden verleugnet, die Getöteten verschwiegen, die Überlebenden verachtet und verurteilt. Daran erinnern wir in dem Bewusstsein, dass Männer die Männer lieben und Frauen die Frauen lieben immer wieder verfolgt werden können.
Frankfurt am Main Dezember 1994

Mahnmal der Homosexuellenverfolgung

Zusätzliche Stichwörter
Institutionen/Orte/Begriffe:  Frankfurter Engel, Mahnmal für die verfolgten Homosexuellen;  

  • Weitere Beiträge zu verwandten Themen
  • Institut für Stadtgeschichte  

    Impressum © Stadt Frankfurt am Main. Text erstellt 2014, aktualisiert am: 04.11.2015