Gedenktafel für Robert T. Smallbones und Athur Dowden

Plan

Druck

Gedenktafel für Robert T. Smallbones

Ort
Guiolettstraße / Ecke Feuerbachstraße

Enthüllungsdatum
8. Mai 2013

Ausführung
Bronzetafel, 80 x 80 cm, Gestaltung: Rüdiger Weinelt


Text der Tafel
Im Hause Guiollettstrasse 62 befand sich bis 1939 das Britische Generalkonsulat. Von 1932 bis zum Kriegsausbruch 1939 waren hier Robert T. Smallbones und Arthur Dowden als Generalkonsul und Vizekonsul tätig. Durch den selbstlosen und mutigen Einsatz der beiden Diplomaten wurden in dieser Zeit mehrere tausend Juden vor der nationalsozialistischen Verfolgung gerettet. Besonders nach den Novemberpogromen 1938 war das Konsulat Zufluchtsort für Hunderte Verfolgte.
„Was diese Männer viele Monate lang Tag für Tag an Zuspruch, Rat und Hilfe den armen Menschen gegeben haben, die das Wartezimmer füllten, ist ein leuchtendes Beispiel echter Menschenliebe.“ (Rabbiner Dr. Georg Salzberger)
8. Mai 2013
The British Consulate General was located at Guiollett-strasse 62 until 1939. From 1932 until the outbreak of war in 1939, Robert T. Smallbones was Consul General and Arthur Dowden Vice Consul. During this period, as a result of the selfless courage and commitment of these diplomats, thousands of Jews were saved from Nazi persecution. Particularly in the days following the November 1938 Pogrom the Consulate became a haven for hundreds of victims.
“Day by day during a period of several months, these men provided comfort, advice and help to the unfortunate people filling the waiting room. This is surely a shining example of true humanity.” (Rabbi Dr. Georg Salzberger)
8th May 2013

Zur Zeit wird die Gedenktafel repariert.

Zusätzliche Stichwörter
Institutionen/Orte/Begriffe:  Gedenktafel für Generalkonsul Smallbones;  

  • Weitere Beiträge zu verwandten Themen
  • Institut für Stadtgeschichte  

    Impressum © Stadt Frankfurt am Main. Text erstellt 2015, aktualisiert am: 03.11.2015