Gedenkstätte für polnische Zwangsarbeiter auf dem Friedhof Höchst

Plan

Druck

Gedenktafeln und Plastik für Zwangsarbeiter auf dem Friedhof Höchst

Ort
Friedhof Höchst, Sossenheimer Weg

Enthüllungsdatum
Oktober 1990

Ausführung
Acht Grabplatten, Gedenktafel und Metallplastik, 194 x 50 x 45cm, Gestaltung: Prof. Michael Croissant


Gedenktafel für Zwangsarbeiter auf dem Friedhof Höchst


Text der Tafel
Hier ruhen 14 von den Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs nach Frankfurt verschleppte polnische Zwangsarbeiter. Nach unsäglichen Entbehrungen und Demütigungen verstarben sie in Jahren nach 1945.


Die Gräber sind datiert zwischen 1945 und 1949.

Zusätzliche Stichwörter
Institutionen/Orte/Begriffe:  Gedenkstätte für polnische Zwangsarbeiter auf dem Friedhof Höchst;  

  • Weitere Beiträge zu verwandten Themen
  • Institut für Stadtgeschichte  

    Impressum © Stadt Frankfurt am Main. Text erstellt 2014, aktualisiert am: 27.10.2015